Marktüberblick/Strategie

Länderporträt Belgien – Stabilitätsanker in Europa

Deutschlands Nachbarland hat nicht nur den höchsten Grad der Urbanisierung in Europa, sondern auch einen überaus beständigen Immobilienmarkt. Interessante Fakten für Anleger liefert Dr. Andri Eglitis.

 

Als Teil des wirtschaftlichen Herzstücks Europas und Gründungsmitglied der Europäischen Union zählt Belgien zu den etablierten, zugleich stabilsten Immobilienmärkten Europas – und ist somit für Anleger in allen Marktphasen attraktiv.

Belgien ist Ausdruck von Beständigkeit – dies gilt sowohl für die Volkswirtschaft als auch den Immobilienmarkt. Die Wirtschaft ist 2017 im Zuge des globalen Aufschwungs um 1,7 % gewachsen, ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr (1,5 %), aber spürbar unter der Dynamik in der EU28 mit einem Plus von 2,4 %. Andererseits zeigte sich die Wirtschaft in Zeiten der Finanzkrise widerstandsfähig, als das BIP deutlich weniger unter Druck geriet als in anderen europäischen Ländern. Für 2018 und 2019 erwartet Consensus Economics ein Wachstum von 1,8 bzw. 1,6 %.

Den belgischen Immobilienmarkt charakterisieren Beratungshäuser wie EY oder CBRE als hochgradig transparent, gut zugänglich für ausländische Investoren und liquide. Neben den typischen Nutzungsarten Büro und Handel haben in Belgien bei institutionellen Anlegern auch Gesundheitsimmobilien eine große Bedeutung.

Der Immobilienmarkt Brüssel steht stellvertretend für das Land – rund die Hälfte der Investments entfallen auf die Hauptstadt(region). Gerade der Bürosektor profitiert nicht nur von der Vielzahl nationaler Verwaltungen, sondern auch von den Institutionen der Europäischen Union sowie den Verbänden und Organisationen, die die Nähe zur Europäischen Kommission suchen. Am Bürovermietungsmarkt zeigte sich dies in den letzten Jahren in dauerhaft robuster Flächennachfrage. Steigender Bedarf und moderate Bautätigkeit haben zugleich den Leerstand reduziert, vor allem im Stadtzentren. Die Mieten sind dennoch kaum gestiegen – hier wirkt sich aus, dass öffentliche Institutionen zwar lange Mietverträge eingehen, aber hohe Mieten meiden. Somit ist der belgische Markt aus Sicht von Investoren doch nicht ganz perfekt.

Unsere Marktsicht der Immobilienmärkte in Benelux bietet der Swiss Life Real Estate House View für Westeuropa, den zugehörigen Link finden Sie am Ende der Seite.

Fotonachweis: Unsplash

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt mit Freunden teilen!

Das könnte Sie auch interessieren

Marktüberblick/Strategie

Belgiens Gesundheitssektor: Wohltuend für Investoren!

Nachhaltigkeit

Stadtportrait «Leuven»

Immobilien

Immobilienportrait «Vaartkom»

Marktüberblick/Strategie

Investieren im Herzen Europas – der Büro- und Investmentmarkt Brüssel

Immobilien

Immobilienportrait: „Cortenbergh 107“

Immobilien

Immobilienportrait: Vier Büro- und Einzelhandelsobjekte in Pariser Innenstadt

Wissenswertes

Berlin ist wieder Wirtschaftsmotor

Wissenswertes

Renaissance von Wohnen und Leben im suburbanen Raum

Marktüberblick/Strategie

Regionale Büromärkte als Hidden Champions

Immobilien

Starke Nachfrage bei Wohnimmobilien in deutschen Ballungszentren